{Rezension} Shipwrecked (Shipwrecked #1) | Siobhan Curham

Shipwrecked

Autor: Siobhan Curham
Titel: Shipwrecked
(OT: Shipwrecked #1)
Seitenzahl: 304 Seiten
Verlag: Planet Girl
ISBN: 978-3-522-50396-9
Veröffentlichung: 13. August 2014
Leseprobe
>>Kaufen<<

„Aber während ich mit dem Tuch über die Schale fahre, fällt mir ein winziger Papierfetzen in der Mitte ins Auge. Ich nehme ihn hoch und halte ihn gegen das Licht. Und was ich da sehen, erschreckt mich so, dass ich beinahe die Schale fallen lasse. Mitten auf dem Papierfetzen steht in meiner eigenen Handschrift das Wort GEFAHR.“ (Seite 17)

Grace und einige ihrer Mitschüler von der L. A. Dance Academy haben es geschafft: sie dürfen vier Wochen lang auf einem Luxus-Kreuzfahrtschiff auftreten, während dieses durch den wunderschönen Südpazifik fährt.
Als sie mit einem kleinen Boot die Überfahrt von Hawaii zum Schiff antreten, zieht ein Sturm auf. Das Boot wird beschädigt und die Jugendlichen samt Bootsführer Cruz landen auf einer kleinen, unbekannten und unbewohnten Insel.
Während sie ums Überleben kämpfen und alles dafür tun, gefunden zu werden, teilt die Gruppe sich. Es entstehen zwei Lager und die Jugendlichen streiten sich häufig.
Zu allem Überfluss geschehen seltsame Dinge. Sind sie doch nicht allein auf der Insel?

„Während wir in die Bucht treiben, durchströmt mich pure Freude. Alles wird gut. Wir müssen nicht ertrinken. Wir werden nicht zu Haifutter. Und wir brauchen uns nicht gegenseitig aufzuessen. […]
Er starrt auf die Insel. Und zum ersten Mal, seit wir das Boot betreten haben, spiegelt sich in seinem Gesicht pures Entsetzen.“ (Seite 63)

Grace ist überglückich, als sie die Chance erhält, auf dem Kreuzfahrtschiff zu tanzen. Sosehr sie ihre Mutter liebt, möchte sie auch mal Zuhause raus. Denn seit ihr Vater sie vor einem Jahr verlassen hat, leidet ihre Mutter und ist nicht mehr sie selbst. Daher hat sie natürlich auch Angst davor, sie alleine zu lassen.
Grace ist ein „normales“, bodenständiges Mädchen, das relativ reif wirkt. Sie ist mit ihrem Freund Todd glücklich. Der tanzt ebenfalls in der L. A. Dance Academy und wird auch auf dem Schiff dabei sein. Tanzen ist ihr Leben, denn dabei kann sie sich sorglos fühlen und sich einfach treiben lassen.
Todd ist der Mädchenschwarm schlechthin! Er sieht gut aus, ist charmant und hat ein Elternhaus mit viel Geld. In Los Angeles sehr wichtig. Ab und zu zweifelt Grace, weil sie nicht weiß, was dieser Junge ausgerechnet von ihr will. Sie beginnt zu zweifeln und grübelt, wie ihre Gefühle für ihren Freund eigentlich wirklich sind.

Jenna ist Graces beste Freundin. Beide kennen sich schon seit Jahren. Jenna hat in den letzten Jahren einiges durchgemacht, was die beiden nur noch enger zusammen geschweißt hat. Allerdings zeigt sie auf der Insel Seiten, die Grace nie für möglich gehalten hätte. Jenna verändert sich und ist mit die treibende Kraft, die die Gruppe spaltet.

Auch die anderen Jugendlichen haben ihre festen Rollen in der Geschichte. Cariss ist Tochter eines Hollywood-Stars und das, was wir als absolute Oberzicke beschreiben würden. Belle dagegen wirkt sehr gefühlsduselig und emotional und ist sehr gut mit Floh befreundet. Dan ist Hip Hop & Gangster Typ. Ron ist Jennas Verehrer und scheint ihr absolut hörig. Und Cruz ist der geheimnisvolle Bootsführer aus Costa Rica, der kein Englisch spricht.

„>>Habt ihr Lust auf Wahrheit oder Pflicht?<<, fragt Jenna und reißt mich sofort in die Wirklichkeit zurück. Wahrheit oder Pflicht? Mit Leuten, die sich seit Tagen an die Gurgel gehen? Klingt für mich wie eine Anleitung für absolutes Gemetzel. Aber vielleicht ist es genau das, was Jenna will….“ (Seite 217)

Autorin Siobhan Curham hat eine bunt gemischte Truppe erschaffen mit Charakteren, die wir alle aus dem wahren Leben kennen. Die Gruppe ist von Anfang an etwas geteilt und hat eine gewisse Dynamik, die auf sehr wackeligen Füßen steht. Teilweise arrangiert man sich, doch die Stimmung kann schnell kippen.  Und dann wird es gerade für schwächere Mitglieder einer Gruppe gefährlich.

Der Schreibstil der Autorin ist ganz toll. Die Geschichte liest sich richtig gut. Ich habe das Buch an einem Sonntag mittag begonnen und war abends damit fertig. Es fiel mir wirklich leicht, mich von Siobhan Curham mit in die Südsee nehmen zu lassen und mit den Jugendlichen auf der einsamen Insel zu stranden. Es passiert eine Menge – innerhalb der Gruppe und auch rundherum.
Die Insel scheint nicht so unbewohnt zu sein, wie alle dachten. Und was so passierte, hat nicht nur die Protagonisten erschreckt, sondern auch mich.
Von Beginn an, als der Schnipsel mit dem Wort „Gefahr“ auftaucht, herrscht im Buch ein gewisses Spannungslevel. Zum Ende hin steigt der Spannungsbogen steil nach oben und die Geschichte nimmt richtig Fahrt auf. Zum Ende hin kommen noch neue Aspekte hinzu, die richtig Lust auf die Fortsetzung machen!  Band 2 wird hier „Captured“ heißen (im Original „Dark Of The Moon“) und im März 2015 erscheinen.
Das Cover finde ich übrigens auch sehr gelungen! Es sieht richtig toll aus und weckt Urlaubsstimmung. Aber nicht auf einer unbewohnten Südsee-Insel. :)
Auf der Website der Autorin konnte ich übrigens lesen, dass schon die TV-Adaption der Reihe geplant ist. Klasse, das werde ich weiter verfolgen.

„Ich kann nur noch nicken, und als sich unsere Lippen berühren, stelle ich mir vor, wie mein Herz den ganzen Weg durch die Milchstraße einen Salto nach dem anderen schlägt.“ (Seite 205)

„Shipwrecked“ ist ein unterhaltsamer Auftakt, der ein Südsee-Paradies gar nicht mehr so paradiesisch erscheinen lässt. Gossip Girl meets Lost trifft hier im positiven Sinne voll und ganz zu. Eine Geschichte voller Intrigen, Gefühle und Spannung und für mich eine absolute Lese-Empfehlung!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo:
1. Shipwrecked // Shipwrecked
2. Dark Of The Moon // Captured (ET: 09. März 2015)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

5

SaCre


{Rezension} Into The Deep. Herzgeflüster (Into The Deep #1) | Samantha Young

Into the deep

Autor: Samantha Young
Titel: Into The Deep. Herzgeflüster
(OT: Into The Deep #1)
Seitenzahl: 368 Seiten
Verlag: Ullstein
ISBN: 9783548286426
Veröffentlichung: 18. November 2013
>>Kaufen<<

„Ich stand einfach nur da, paralysiert durch das Wissen, dass Jake Caplin auch hier war – nicht nur am selben College wie ich, sondern mit einem anderen Mädchen, in das er sich verliebt hatte.
Zur Hölle damit.“ (Seite 47)

Charley und Jake sind DAS Traumpaar schlechthin. Beide können sich ein Leben ohne den anderen nicht vorstellen. Doch dann passiert eines Tages etwas Schreckliches im Bekanntenkreis. Und das stellt ihr beider Leben auf den Kopf. Jake spricht nicht mehr mit Charley – und plötzlich verschwindet er sogar einfach.

Das hat Charleys Leben grundlegend geändert. Es hat sie verändert. Und sie ist nicht mehr das fröhliche, unbeschwerte Mädchen, dass sie noch zuvor war. Auch drei Jahre später nicht.
Die Chance, ein Jahr lang in Edinburgh zu studieren, nutzt sie mit ihrer besten Freundin Claudia. Doch da steht plötzlich Jake vor ihr. Und obwohl er eine neue Freundin hat, ist die Anziehungskraft zwischen den beiden wieder da. Charley versucht alles, Jake aus ihrem Leben rauszuhalten. Er wiederum gibt alles, um den Kontakt zu ihr wieder zu intensivieren.

„Von dem Moment an, als wir uns begegnet waren, hatte er mich mit in die Tiefe hinabgerissen und geschworen, dass er mit mir gemeinsam dortbleiben würde. Es war eine Lüge gewesen. Er war an die Oberfläche zurückgekehrt und hatte mich dort unten gelassen, damit ich ertrank. Schlimmer noch, er hatte woanders, mit einem anderen Mädchen, eine neue Tiefe gefunden.“ (Seite 62)

Länger schon stand das Buch auf meiner Leseliste – das Cover hatte es mir sehr angetan. Zudem konnte mich Samantha Young mit ihrem Roman „Dublin Street“ gut unterhalten. Und ich muss ihre Bücher unbedingt weiter lesen, fällt mir da so ein! Wobei diese auf eine andere Zielgruppe gehen.
Mit „Into The Deep“ hat sie nun eine Young Adult Reihe gestartet.

Der Schreibstil der Autorin ist super. Das Buch liest sich sehr gut. Ihre Charaktere haben Tiefgang und sind gut beschrieben. Auch die Nebencharaktere haben alle ihre Eigenheiten und sind von Samantha Young detailliert beschrieben. So lernt man nicht nur die Protagonisten gut kennen.
Die Geschichte ist wirklich schön. Ich fühlte mich beim Lesen an meine Jugendliebe zurück erinnert und konnte Charleys Gefühle verstehen. Ebenso ihre Zerrissenheit und ihre tiefe Trauer, die sie empfand, nachdem Jake so einfach verschwand. Die meisten von uns können sich wohl daran erinnern, wieviel Schmerz Liebe bedeuten kann.

Die Geschichte spielt zu zwei verschiedenen Zeiten. Sie startet mit den aktuellen Geschehnissen im Jahr 2012. Jedes zweite Kapitel ist ein Flashback ins Jahr 2008. So erlebt man als Leser mit, wie Charley Jake begegnet und wie die Liebe sich entwickelt. Aber auch, wie die Liebe zerbricht. Gleichzeitig wird man mit der Gegenwart konfrontiert, in der die beiden versuchen, miteinander im täglichen Leben klar zu kommen.

„Das Spiel im Totgucken war eröffnet.
Wir starrten einander an, und keiner wollte zuerst wegsehen. Und plötzlich hatte ich Bilder von Auseinandersetzungen vor meinem inneren Auge, die mit Küssen geendet hatten.
Ich wusste, dass sich auch Jake daran erinnerte, denn auf einmal war die Luft zwischen uns nicht mehr aggressiv geladen, sondern knisterte vor Erotik.“ (Seite 157)

Ganz abgeholt hat Samantha Young mich leider nicht. Das aufgeregte Herzklopfen, das ich bei einigen anderen YA-Büchern verspürte, blieb bei mir aus. Trotzdem konnte ich voll und ganz in die Geschichte eintauchen und mich in Charleys Welt, dem Auf und Ab, den Liebesdramen, treiben lassen.

Es geht nicht nur um Liebe. Es geht auch um Freundschaft, Verrat und Vergeben-Können.

Auf der Website des Ullstein Verlages könnt ihr übrigens noch bis zum 6. Oktober an einem Gewinnspiel teilnehmen und Band 2 „Out Of The Shallows. Herzsplitter“ gewinnt. Klickt >>hier<<.

Mit „Into The Deep“ hat Samantha Young einen berührenden und schönen Trilogieauftakt hingelegt. Die Geschichte um Charley und Jake ist voller Emotionen und Fragen, vor denen Jugendlichen stehen. Ein Buch, das Lust auf mehr macht. Wie schön, dass ich den Nachfolgeband schon hier liegen habe. Die Geschichte um Charley & Jake wird mich also noch ein bisschen begleiten. :)

1411034458125

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo:
1. Into The Deep // Herzgeflüster
2. Out Of The Shallows // Herzsplitter
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

4

SaCre



{Kurzrezension} trust in me (wait for you #3) | J. Lynn

Trust in me

Autor: J. Lynn (Jennifer L. Armentrout)
Titel: trust in me (OT: trust in me)
Seitenzahl: 304 Seiten
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-30572-3
Veröffentlichung: 14. Juli 2014
Leseprobe
>>Kaufen<<

„Heiliger Dreck, ich war gerade von jemandem gerammt worden, der die Comicfigur Strawberry Shortcake zum Verwechseln ähnlich sah.“ (Seite 8)

Cameron Hamilton ist der Traum vieler Frauen. Entsprechend hat er auch keine Probleme, bei diesen zu punkten. Doch dann lernt er Avery kennen. Sie scheint seinem Charme widerstehen zu können und schon fast immun gegen seine Flirtattacken zu sein. Doch so leicht gibt er nicht auf.

„Niemals vorher in meinem Leben hatte ich so sehr an meiner Attraktivität  gezweifelt wie bei Avery. Sie benahm sich, als sei ein Abend in meiner Gegenwart ungefähr so anstrengend wie zwei Semester hintereinander im Musikkurs. So eingebildet das auch klang, ich wusste, dass ich jederzeit auf den Campus treten und ein Date mit dem ersten, nicht in Beziehung stehenden Mädchen kriegen konnte. Wahrscheinlich sogar mit Mädchen, die eigentlich eine Beziehung hatten. Aber bei Avery fühlte ich mich, als versuchte ich, eine Nonne anzugraben. Und zwar eine wirklich anständige Nonne.“ (Seite 49)

Hach, die ersten beiden Bücher habe ich ja wirklich verschlungen. Und als ich dann endlich wieder mal ein Date mit Cam haben sollte, habe ich mich natürlich durch nichts und niemanden stören lassen. :)

In diesem Buch wird die Geschichte aus Cams Sicht erzählt. Schon aus Averys Sicht hat es mir gut gefallen, wie er sich im wahrsten Sinne des Wortes die Zähne an ihr ausbeißt. Und auch aus seiner Sicht hat mich das amüsiert, aber auch beeindruckt. Beeindruckt, wie hartnäckig er geblieben ist und welche Ideen er entwickelte, um Avery von sich zu überzeugen.

Natürlich kommen auch alle anderen liebgewonnenen Charaktere in der Geschichte vor: Theresa, Cams kleine Schwester. Sein Freund Jase, der genauso interessant wie Cam ist. Natürlich auch Ollie, der feierwütige Mitbewohner.

Der Schreibstil von J. Lynn ist einfach großartig! Sie hat hier schon wieder eine Geschichte zu Papier gebracht, die mich begeistern konnte. Es ist ihr wirklich gut gelungen, die Geschichte des Kennen- und Lieben-Lernens aus der Sicht des männlichen Protagonisten zu erzählen. Dabei kommen mir die Wortwahl und Gedankengänge realistisch vor. Lediglich ab und zu beschreibt sie zu detailverliebt. Zumindest traue ich Männern das nicht so zu. ;)
Den kleinen Punktabzug gibt es von mir, weil die Autokinoszene nicht vorkommt. Wie konnte die Autorin nur ausgerechnet diese Szene rauslassen? *seufz*
Es ist J. Lynn allerdings großartig gelungen, die Geschichte auf mehrere Bücher auszubauen, ohne dass es langweilig und künstlich gestreckt wird.

Die „wait for you“ Reihe ist für mich bis hier hin die schönste Liebesgeschichte des Jahres! Ans Herz legen kann ich es allen Leserinnen, die gerne in realitätsnahen Liebesgeschichten schwelgen, die nicht zu sehr in Kitsch abdriften. Der wunderbare Schreibstil von J. Lynn macht diese Bücher zu etwas ganz Besonderem!

„Je mehr Zeit in ich Averys Nähe verbrachte, desto mehr wollte ich meine Zeit mit ihr verbringen. Dabei taten wir nie etwas anderes als uns unterhalten. Mit einem Mädchen abhängen – einfach chillen ohne irgendetwas Körperliches – war für mich etwas vollkommen Neues.“ (Seite 80)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo: (Reihenfolge in Deutschland anders)
1. Wait for you (1.) // Wait for you
2. Be with me (2.) // Be with me
3. Trust in me (1.5) // Trust in me
4. The proposal (2.5)
5. Stay with me (3.) // Stay with me (VÖ März ’15)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

4,5

SaCre


{Rezension} Wait for you (Wait for you #1) | J. Lynn

wait for you

Autor: J. Lynn (Jennifer L. Armentrout)
Titel: Wait for you (OT: Wait for you)
Seitenzahl: 448
Verlag: Piper
ISBN: 978-3-492-30456-6
Veröffentlichung: 10. März 2014
Leseprobe
>>Kaufen<<

„Es gab zwei Dinge im Leben, die mir eine Höllenangst einjagten. Eines davon war, mitten in der Nacht aufzuwachen und festzustellen, dass ein Geist sein durchsichtiges Gesicht direkt vor meines geschoben hatte und mich anstarrte.  Ziemlich unwahrscheinlich, aber trotzdem ein irre beängstigender Gedanke. Der Zweite war, zu spät ein volles Klassenzimmer zu betreten.“ (Seite 7)

Avery ist 19 Jahre alt und weit weg von Zuhause gezogen, um ihrer Vergangenheit zu entkommen. An ihrem ersten Tag am neuen College lernt sie Cam kennen. Und dieser fasziniert sie sofort.
Cam wohnt nicht nur direkt gegenüber von Avery, er scheint auch sonst immer dort zu sein, wo sie sich gerade aufhält. Doch wie weit kann sie dem begehrtesten Single auf dem Campus vertrauen? Und sind die beiden mehr als nur Freunde…?

„Ich wollte an einen Ort, an dem ich kein höhnisches Grinsen sehen musste oder das bösartige Flüstern hören, das immer noch von den Lippen der Leute tropfte wie Säure. An einen Ort, an dem niemand von meiner Geschichte gehört hatte. Verschiedene Versionen der Wahrheit waren zu Hause wieder und wieder erzählt worden, bis ich mich manchmal selbst fragte, was eigentlich an diesem Halloweenabend  vor fünf Jahren wirklich geschehen war.“ (Seite 14)

Avery ist jung und gutaussehend. Doch das Schlimme, was ihr in der Vergangenheit zugestossen ist, hat sie geprägt. Sie hält sich gerne zurück und bleibt unauffällig. Im Mittelpunkt zu stehen mag sie überhaupt nicht. Sie trägt nicht nur innerliche Narben, sondern auch äußerliche. Doch beides versucht sie mit allen Mitteln zu verstecken. Daher fällt es ihr auch nicht leicht, richtig enge Freundschaften zu führen. Sie hat Angst davor, Freunden ihr „hässliches“ Ich zu zeigen.
Anonyme Droh-Mails und -Anrufe lassen Avery ihre schlimme Vergangenheit nicht vergessen. Der tiefe Schnitt, der zwischen ihr und ihrer Familie herrscht, scheint sich auch nicht reparieren zu lassen.

„Seine Lippen glitten sanft über die Wölbung meiner Wange, und ich schmiegte mich in seine Arme. Mein Herz raste vor Aufregung… und einem anderen Gefühl. Angst? War es das, was mir die Kehle zuzuschnüren drohte? Sie war aus dem Nichts aufgetaucht, allumfassend und stark. Der Zwiespalt der Gefühle war unglaublich. Ich war hin und her gerissen zwischen dem Drang zu bleiben, wo ich war, und dem dringenden Bedürfnis, vor Cam zu flüchten.“ (Seite 205)

Cam ist … HOT! Ladies, was soll ich sonst sagen??? Er wird als unglaublich schön beschrieben, was ich auch sofort vor meinem inneren Auge sehen konnte. Und dabei ist er ein Typ, der seinen Charakter nicht verändert, nur weil plötzlich eine junge Frau in seinem Sichtfeld auftaucht. Pluspunkt!
Er hat ein bisschen was von einem Bad Boy, hat aber auch von Anfang an weiche und romantische Züge. Er ist sehr spontan und hat immer wieder verrückte Ideen.

Brittany und der homosexuelle Jacob sind ebenfalls am College. Mit beiden freundet sich Avery direkt an. Sie halten Cam für einen Casanova, ermutigen Avery aber, sich auf ihn einzulassen.
Ollie ist der Mitbewohner von Cam. Auch ihn mochte ich von Beginn an.

„Kaum war er durch den Türrahmen verschwunden, ließ ich meinen Kopf  auf die Armlehne der Couch sinken und gab ein mädchenhaftes Quieken von mir, von dem ich hoffte, dass er es nicht hörte.“ (Seite 310)

Der Plot hat mich sehr gut unterhalten! Die Geschichte hat einige unvorhergesehene Wendungen und durch die anonymen Anrufe und eMails auch ein gewisses Spannungslevel. Eine andere Art von Spannung baut sich zwischen Cam und Avery auf. Ich habe immer wieder gehofft und gebangt, dass die beiden das hinkriegen. Die Autorin hat das Genre zwar nicht neu erfunden, aber mit ihrer Art zu erzählen, zu beschreiben und auszuschmücken hat sie mich in einen wahren Gefühlsstrudel gezogen, aus dem ich nicht entkommen konnte.
Die Seiten glitten nur so durch meine Finger und ich war im Zwiespalt: einerseits wollte ich immer weiter lesen um zu erfahren, was als nächstes passiert. Andererseits wollte ich so lange wie möglich in der Geschichte bleiben.
Was sie schreibt, ist unterhaltsam und sinnlich-sexy – ohne, dass es in Kitsch abrutscht.

„Zwei Zeilen, die Hunderte Kilometer ausradierten.
Zwei Zeilen, die mir die gesamte Nacht versauten.
Zwei Zeilen, die mich hier in dieser kleinen Collegestadt in West Virginia gefunden
hatte.
Du bist nichts als eine Lügnerin, Avery Morganstern.
Am Ende wirst du bekommen, was du verdienst.“ (Seite 36)

Die Autorin hat mit ihrer Geschichte um Cam & Avery mein Herz gestohlen. Das Buch brachte mich zum Lächeln, zum „vor Freude Seufzen“ und hat mir das ein oder andere Mal einen Kloß im Hals beschert. Genau das erwarte ich von diesem Genre! LESEN LESEN LESEN!!! Und noch was: ich möchte gerne Cookies und ins Autokino – JETZT SOFORT!
(PS: Und es bringt mich zum Beten: lieber Gott, lass es schnell Mai werden!)

Es gibt auch einen gaaaaaanz tollen Trailer!

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo:
1. Wait for you // Wait for you
2. Be with me (2.) // Be with me
3. Trust in me (1.5) // Trust in me
4. Stay with me (3.) // Stay with me (VÖ März ’15)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

5

SaCre