Wir freuen uns auf … Neuerscheinungen November 2014

most wanted_sacre

……………….NightmaresObsidian. OnyxDie Bestimmung Fours Geschichte von Veronica Roth

Nightmares“ von Jason Segel wurde uns sooo schmackhaft gemacht. Die Geschichte klingt richtig gut. Und das Cover ist wirklich toll. Was braucht es mehr? :)
Mit dem Auftakt der Reihe „Obsidian“ konnte Jennifer L. Armentrout mich mal wieder total begeistern. Sie schreibt unglaublich toll und hat einen interessanten Plot geschaffen. Ich freue mich also sehr drauf.
Fours Geschichte“ ist für mich ein Muss, da die Trilogie mir gut gefällt. Seit der Verfilmung bin ich absoluter Four-Fan. *schmacht* Mal schauen, was Veronica Roth hier so preisgibt.

……………………………….BienensterbenMagisterium

Von „Bienensterben“ hat eine Arbeitskollegin mir so sehr vorgeschwärmt, dass ich nun die Taschenbuch-Version vorbestellt habe. Das Buch war im letzten Jahr in aller Munde und ich freue mich sehr drauf. Mal wieder etwas ganz anderes. :) Außerdem finde ich auch hier das Cover großartig. Die Farbkombination – klasse!
Magisterium“ kommt mit dem Anspruch daher, ein Harry Potter Nachfolger zu sein. Ob das klappt? Die Geschichte klingt gut, das Cover ist toll, die Autorinnen sehr bekannt. Da sollte doch nicht viel schief gehen, oder?

most wanted_safi

………….SecretsIch fuehle von Heather AnastasiuKuckucksmörderVersehentlich verliebtDenn niemand wird dir glauben von Abbie Taylor

Eine neue dystopische Trilogie steht in den Strartlöchern – los geht’s mit Secrets. Ich fühle Im Mittelpunkt steht die Frage, ob selbstständiges Fühlen nicht eine Gefahr für die Menschheit ist. Klingt gut und spannend.
Kuckucksmörder von Raimon Weber (der Autor wohnt in Kamen und ist somit quasi unser Nachbar ;-)) klingt nach einem gut gemachten Thriller made in Germany. Ich bin gespannt.
Versehentlich verliebt hat Adriana Popescu bereits 2012 selbst verlegt – jetzt wird ihr erstes Buch im Piper Verlag erscheinen. Ich freue mich sehr darauf – ist die Autorin doch eine der Entdeckungen für mich.
„Eine Fremde hat Emmas kleinen Sohn entführt – doch niemand will ihr glauben …“ – mehr braucht es für mich ja fast nicht. Ich möchte Denn niemand wird dir glauben unbedingt lesen. Genug Stoff für einen gelungenen Psychothriller ist laut Kurzbeschreibung auf jeden Fall vorhanden!

Außerdem interessant:

………..PanicLiebe verwundetLost in you Verlockendes Geheimnis von Jodi Ellen MalpasJohnny Depp_Der Mann hinter den Masken

………..4 Seasons - Zeiten der Lust von Vina JacksonIhr liebt sie nicht von Belinda BauerDer Anfang vom Happy End von Emma GarciaDie letzte Wahrheit von Kimberly McCreight

…………Denn niemand wird dir glauben von Abbie TaylorBlackbird von Anna CareyDas unsichtbare Maedchen von Charis CotterWinterkind von Sarah Prineas

…………Dark Wonderland - Herzkoenigin von AG HowardEin Lied aus der Vergangenheit von Aminatta FornaWinterzauber wider WillenGretchen von Einzlkind


Im Gespräch mit… Adriana Popescu

Vor gar nicht allzu langer Zeit hat SaFi „Lieblingsmomente“ von Adriana Popescu gelesen und war absolut begeistert. (Hier kommt ihr zu der Rezension.)

Über Facebook hat sich schnell ein netter Kontakt mit der Autorin ergeben, der schlussendlich mit der Idee zu einem Interview endete. Hier könnt ihr nun das Ergebnis unserer Zusammenarbeit lesen:

Adriana Popescu © Notker Mahr

Adriana Popescu © Notker Mahr

Bitte stelle dich unseren Lesern kurz vor.

Ich heiße Adriana Popescu, bin seit 4 Jahren 29 und schreibe. Bevorzugt über Dinge, die mich selber berühren, zum Lachen oder Weinen bringen. Geboren bin ich in München, seit 2001 lebe ich im wunderschönen Stuttgart, der schönsten Stadt Deutschlands. ;) Ich bin ein Film-Freak und bekennender FC Bayern München-Fan. Und wenn Lieder von „Take That“ im Radio laufen, tanze ich die Choreographie von damals auch heute noch mit.

Wie bist du zum Schreiben gekommen?

Das hat in der Schule angefangen. Meine erste Kurzgeschichte 1993 war – ich gebe das jetzt öffentlich zu – eine „Take That“-Fanfiction. Außerdem war ich zu faul für den Sport. Während meine Freunde also Ballett getanzt haben oder in der Tanzschule waren, habe ich geschrieben. Zuerst in ein kleines Heftchen, dann mit einer Schreibmaschine und später am PC. Als meine Schulfreunde die Geschichten lesen wollten und sie ihnen richtig gut gefallen haben, war mir klar: Ich will nie wieder etwas anderes machen.

Deine ersten beiden Bücher “Versehentlich verliebt” und “5 Tage Liebe” hast du selbst veröffentlicht. Dein aktueller Roman “Lieblingsmomente” ist dein erster konventionell verlegter Roman. Welche Vor- und Nachteile haben diese beiden Varianten? Würdest du noch mal ein Buch selbst veröffentlichen?5 Tage Liebe

Als Selfpublisher hast du natürlich viel mehr Arbeit, da du alles alleine machst. Als Indie arbeite ich nur mit meinem Lektor zusammen. Ich mache die Cover, den Satz und die Werbung komplett alleine. Das gibt dir natürlich auch enorme Freiheiten, aber es verlangt neben dem Nine-to-five-Job eine Menge ab. Für „Lieblingsmomente“ übernimmt jetzt der Piper Verlag einiges. Das nimmt auch etwas Druck von mir. Natürlich gibt es jetzt den großen Bonus, in den Buchläden zu stehen. Das ist unbezahlbar. Ich sehe in beiden Varianten Vorteile. Deswegen werde ich natürlich weiterhin auch als Selfpublisher Bücher veröffentlichen. Und gerne auch wieder mit Verlag, das ist keine Frage.

Welches deiner Bücher ist dein Lieblingsbuch? Und warum?

Versehentlich verliebtPuh, das ist fies. „Versehentlich verliebt“ wird immer einen ganz besonderen Platz in meinem Herzen haben, da es den Stein ins Rollen gebracht hat. Und ich liebe Pippa. Auch wenn sie viel Kritik einstecken muss, liebe ich sie genau so, wie sie ist, und sie wird auch im 2. Teil nicht anders sein. Wer sie also im 1. Teil zu anstrengend und verkopft fand, der wird sie auch im 2. Teil nicht besonders mögen. Sie ist wie sie ist, und damit ist sie ja auch ein eigener Charakter.

Aber „Lieblingsmomente“ ist für mich ein ganz besonderes Buch, weil es reifer ist und auch eine Message hat, die mir persönlich wichtig ist: „Mach jeden Moment zu einem Lieblingsmoment!“ Layla ist mir durch ihre Entwicklung sehr ähnlich. Viele ihrer Gedanken und Gefühle habe ich selber erlebt. Wie es ist, wenn keiner an dich glaubt; wie es ist, wenn jemand dich in die richtige Richtung schubst; eine lähmende Beziehung; eine Muse für die Leidenschaft. Vermutlich müsste ich also sagen: „Lieblingsmomente“.

Welchen Charakter aus deinen Büchern magst du am liebsten?

Pippa. Weil wir uns ähnlich sind und sie am durchgeknalltesten ist. Sie ist kein Durchschnitt und polarisiert auch bei meinen Lesern am meisten. Mit ihr würde ich bei einer Kneipen-Tour bestimmt eine Menge Spaß haben. ;-)

© Adriana Popescu

© Adriana Popescu

Wie sieht dein Schreib-Alltag aus?

Einen richtigen Alltag gibt es da gar nicht. Da ich einen normalen Job habe, ist es schwer, von „Schreib-Alltag“ zu sprechen. Ich schreibe, wann immer ich ein bisschen Zeit freischaufeln kann. Aber dann läuft es immer gleich ab: ich suche einen perfekten Song, setzte die Kopfhörer auf und schreibe. Solange, bis mich die Realität wieder einholt und ich mit Augenringen am nächsten Tag im Büro auftauche.

Könntest du dir vorstellen, auch mal ein Buch aus einem anderen Genre zu schreiben?

Um ehrlich zu sein, fühle ich mich mit dem Genre sehr wohl. Never change a winning team. Krimi, Thriller oder Horror lese ich privat auch so gut wie gar nicht. Mir haben es die schönen Gefühle angetan. Aber wer weiß, vielleicht lege ich mir ein Pseudonym zu und lasse Zombies abschlachten! Aber im Moment bleibe ich den Liebesgeschichten und dem Humor erstmal treu.

© Adriana Popescu

© Adriana Popescu

Seit 2001 ist Stuttgart deine Heimat. Hast du einen Lieblingsort?

Da ich im Westen der Stadt wohne, bin ich gerne dort unterwegs. Da gibt es die besten Kneipen, Cafés und Restaurants – wenn ihr mich fragt. Ich mag den Feuersee, weil er sich einfach so in die Stadt geschmuggelt hat und uns so eine kleine grüne Oase schenkt. Weil ich mich da zu Hause fühle, sage ich jetzt spontan: den Feuersee. Aber auch am Eugensplatz ist es richtig schön. Wenn man dort oben ein Eis isst, die Füße in den Brunnen hängt und Stuttgart einem zu Füßen liegt. Herrlich!

Wo hältst du dich daheim am liebsten auf?

Ich wohne in einer kleinen Ein-Zimmer-Wohnung, da gibt es nicht viel Auswahl – LOL. Auf meine Badewanne bin ich aber schon stolz. Dennoch würde ich sagen: am Schreibtisch. Hier kann ich schreiben und Musik hören, er ist auch nicht zu weit weg vom Telefon und vom Kühlschrank, und ich kann den TV sehen. Quasi mein Sheldon-Platz. Perfekt!

Liest du selbst auch gerne? Wenn ja, was/wen?

Bücher stapeln sich überall in meiner Wohnung. Es gibt aber noch sehr viele Titel, die darauf warten, gelesen zu werden. Natürlich sind es auch hier die Liebesromane. Ildikó von Kürthy hat es mir sehr angetan. Aber auch Lindsey Kelk (unbedingt auf Englisch lesen!). Ein guter Herr Sparks geht auch immer. Adam Davies sollte auch mal wieder was auf den Markt bringen. Und Benedict Wells. Oh je, die Liste ist sehr lang …

Auf vielen Fotos bist du mit Hut zu sehen. Welcher ist dein Lieblingshut?

Das ist abhängig von der Tagesform. Ich trage inzwischen sehr oft einen Hut. Ich mag es einfach. Ganz neu in meiner Hutsammlung ist eine Melone. Ich liebe sie. Aber ich kann mich da gar nicht festlegen. Alle.

© Adriana Popescu

© Adriana Popescu

Lässt du uns an deiner schönsten Kindheitserinnerung teilhaben?

Das muss 1985 gewesen sein. Wir waren in München im Deutschen Museum bei der Star Wars-Ausstellung. Das war definitiv ein Highlight. Oder  so ziemlich jeder Italienurlaub am Meer. Oder als mein Vater die Carrera-Rennbahn aufgebaut hat. Oder die Tage an der Isar mit meiner Oma und meinem Bruder. Abends kam meine Mutter dazu und wir haben gegrillt. Wenn ich gegrillten Fisch rieche, erinnert mich das immer an die Abende am Flaucher.

Welche war deine erste CD bzw. Schallplatte?

Meine erste Schallplatte, das weiß ich noch ganz genau, war die Single „Teenagerliebe“ von den Ärzten. Meine erste CD war „Joyride“ von Roxette. Und ich schäme mich für keinen der beiden Titel.

Welchen Film könntest du dir immer wieder anschauen?

Star Wars. Episode IV ist die beste, und ich werde niemals müde den Film zu schauen. Gleiches gilt für Dirty Dancing! Wenn diese Filme laufen, habe ich ein Date mit meiner Fernbedienung. Welchen Film ich von Zeit zu Zeit selber einfach immer wieder anschaue: Garden State. Der sollte öfter laufen.

© Adriana Popescu

© Adriana Popescu

© Adriana Popescu

© Adriana Popescu

Du bestellst gerne Schuhe im Internet. Hast du ein ganz bestimmtes Lieblingspaar? Oder auch eins, dessen Kauf du im Nachhinein bereust?

Viele kennen mich hauptsächlich in Turnschuhen. Dieses Paar Chucks habe ich seit 14 Jahren. Tragen werde ich sie, bis sie gänzlich auseinander fallen. Aber es darf auch mal was Schickes sein. Diese beiden liebe ich sehr. Insgesamt habe ich 6 Paar Chucks und zu viele Sneaker. Ich bereue nur den Kauf von einem Paar Ballerinas, die meine kleinen Zehen so sehr ruiniert haben, dass ich Blutflecken im Schuh hatte. Nie! Wieder!!

Die sinnloseste Sache, die du jemals gekauft hast?

Die Ballerinas, die meine Füße malträtiert haben. Kill it with fire!

Hast du ein Haustier?

Wer um alles in der Welt würde mir ein lebendes Wesen anvertrauen? Es gibt bestimmt einen Eintrag in den Genfer Konventionen, der das untersagt. Aber ich hätte gerne einen Hund. Einen Malteser-Mischling namens Gizmo! :DLieblingsmomente

Deinen 40. Geburtstag möchtest du gerne in New York feiern. Warum?

Weil es der richtige Ort ist, um diesen Tag zu feiern. Ich packe meine besten Freunde ein, mache die Sex & the City-Tour, gehe Sushi essen und weiß dann ganz genau: vor der bösen 40 muss man keine Angst haben. Danach geht der Spaß erst richtig los!

Welche drei Dinge würdest du mit auf eine einsame Insel nehmen?

iPod, Notizblock und meinen Freund. (Sagt ihm nicht, dass ich ihn als Ding betitelt habe.)

Was bereitet dir Freude?

Viele Dinge. Ein toller Song zum richtigen Zeitpunkt im Radio. Sonnenschein, wenn ich die Rolläden hochziehe. Ein Robbie Williams-Konzert. Feedback von meinen Lesern. Ein Überraschungsbesuch von meinem Freund, mit dem ich eine Fernbeziehung führe. Ein Abend mit Freunden beim Buzz spielen. Dinge, für die man sich mehr Zeit nehmen sollte.

Welche ist deine Lieblingsfarbe?

Pink. Ja, ich stehe dazu. Da bin ich ganz Mädchen.

Auf was dürfen sich deine Fans in Zukunft freuen?

LieblingsgefühleAuf jeden Fall auf „Lieblingsgefühle“. Tristan und Layla werden noch mal zum Tanz bitten und hoffentlich ganz, ganz viele Leser erreichen. Pippa wird 2014 auch noch mal für Wirbel sorgen. Dieses Jahr steht noch ein spannendes Projekt an. Zu Weihnachten werde ich zusammen mit vier wunderbaren Autorinnen Katrin Koppold, Ivonne Keller, Nikola Hotel und Katelyn Faith eine Kurzgeschichtensammlung veröffentlichen. Darauf freue ich mich sehr. Und wer weiß, vielleicht gibt es ja noch eine kleine Überraschung …

Liebe Adriana, wir danken dir ganz herzlich dafür, dass du dir die Zeit zur Beantwortung unserer Fragen genommen hast und für die privaten Einblicke in dein Leben. :) Deine Antworten haben uns schmunzeln und lachen lassen und wir konnten sogar die eine oder andere Gemeinsamkeit feststellen… :D

Adriana Popescu © Notker Mahr

Adriana Popescu © Notker Mahr