[Let’s read together] Metamorphose am Rande des Himmels | Die Meinungen unserer Mitleser

Vor einiger Zeit haben wir hier auf unserem Blog interessierte Mitleser für ein kleine Leserunden zu “Metamorphose am Rande des Himmels”, dem neuen Roman von Mathias Malzieu gesucht und auch gefunden. :)

Gemeinsam mit Anna Hübner, Waldschrat und Chimiko haben wir uns von dem französischen Autor in eine märchenhafte Welt entführen lassen. Unsere Rezension dazu findet ihr hier. Die Meinungen unserer Mitleser folgen jetzt…

Mathias Malzieu © Jean-Marc Lubrano

Mathias Malzieu © Jean-Marc Lubrano

Fazit von Anna Hübner:

„Also mich hat die Geschichte sehr zum Nachdenken gebracht. Man sollte nie seine Träume aus den Auge lassen … Weil egal was passiert, oder wie dein Leben auch ist, können sie in Erfüllung gehen. Nicht zu vergessen ist die Botschaft der Liebe im Buch sehr schön. Für mich: „geben und nehmen“. Zur Schreibweise: die ersten 10 Seiten hab ich mir nur gedacht *zum Glück ist das Buch nicht dick* aber dann fand ich es großartig. Einfach genial, wie man trotz der an sich sehr traurigen Geschichte den Leser zum grinsen bringen kann *zumindestmich*. Für mich ist es auf jeden fall ein tolles Buch gewesen nicht nur vom äußeren Erscheinen sondern auch vom Inhalt. Trotz der Fantasie und dem Humor im Buch trifft es sehr viele tiefgründige Themen an die einem zum nachdenken bringen! Ich vergebe mal 4, 5 Sterne. Ein halber nur deswegen Abzug, weil ich gern noch mindestens 100 Seiten mehr gelesen hätte. :-D“

Fazit von Waldschrat:

„Mathias Malzieu hat es geschafft einen farbenfrohen und makaberen Roman um ein sehr heikles Thema zu winden, voller Metaphern, die man sich so zurecht denken kann, wie man es für das eigene Leseempfinden für richtig hält. Ich bin mir sicher, wenn ich in einem Jahr beide Romane nochmals lese, werden mir ganz andere Dinge auffallen und die Geschichte wird mir entweder noch tragischer oder aber viel liebevoller und hoffnungsfroher vorkommen. Bei Malzieu ist alles möglich und ich bin gespannt, was er als nächstes für uns bereit hält!“ (Hier geht es zu der kompletten Rezension auf Waldschrat’s Bücher- und Lehrerblog.)

Fazit von Chimiko:

„Ein wundervolles Buch von einem fantastischen Autor! Mathias Malzieu ist ein wahrer Meister der Worte und hat es einfach mit praktisch jedem Satz, mit jedem Wort geschafft, mich zu verzaubern! Dazu noch eine märchenhafte Geschichte und fertig ist das leider viel zu kurze, aber einfach wunderschöne Werk.“ (Hier geht es zu der kompletten Rezension auf Chimiko’s kleine Bücherwelt.)

Metamorphose am Rande des Himmels - Mathias Malzieu

Metamorphose am Rande des Himmels – Mathias Malzieu

Wir bedanken uns bei unseren Mitlesern für die kleine, aber feine, Leserunde und bei carl’s books für die freundliche Unterstützung, die diese Aktion erst möglich gemacht hat.

Eure Bookwives – Sabrina & Sabrina ♥


[Rezension] Metamorphose am Rande des Himmels | Mathias Malzieu

1 Buch - 2 Meinungen

Metamorphose am Rande des Himmels - Mathias Malzieu

Metamorphose am Rande des Himmels – Mathias Malzieu

Titel: Metamorphose am Rande des Himmels
Autor: Mathias Malzieu

Seitenzahl: 160
ISBN: 978-3-570-58520-7
Verlag: carl’s books
Veröffentlichung: 26. August 2013
Leseprobe

Zum Inhalt:

Tom Cloudman, Hobby-Stuntman und Schausteller, hat seit seiner Kindheit nur eines im Kopf: Fliegen. Doch jeder Flugversuch endet mit einer Bruchlandung, gefolgt von einem Krankenhausbesuch. Dort stellt man eines Tages fest: Tom ist unheilbar an Krebs erkrankt. Nachts verwandelt sich das triste Krankenhaus dagegen in eine magische Welt: Er begegnet Endorphina, einem faszinierenden Mischwesen aus Vogel und Frau. Endorphina hat einen gewagten Rettungsplan für Tom: Sie kann ihn – wenn die Liebe zwischen ihnen stark genug ist – vom Tod befreien, indem sie ihn langsam in einen Vogel verwandelt. Tom lässt sich auf diesen bizarren Plan ein … (© carl’s books)

Meinung – SaCre:

Tom Cloudman als Protagonistin ist mehr als interessant: er ist der schlechteste Stuntman, den die Welt je gesehen hat, doch er braucht die Bestätigung anderer, um sich lebendig zu fühlen. Dass er damit jedes Mal sein Leben aufs Spiel setzt, steht auf einem anderen Blatt. Außerdem hat er eine „Normalitätsphobie“.
Eine wahnwitzige Idee, aufgrund derer er sich ein neues Gefährt gebaut hat, bringt ihn schließlich ins Krankenhaus. Und hier erhält er eine schockierende Botschaft.

„Ich heiße Tom >>Häma-Tom<< Cloudman. Man sagt, ich sei der schlechteste Stuntman aller Zeiten. Ganz falsch ist das nicht. Ich bin außergewöhnlich ungeschickt und laufe ständig überall gegen. Ich beneide die Vögel um ihre Freiheit, vielleicht schaue ich zu oft zu ihnen hoch.“ (Seite 9)

Was ich persönlich nicht erwartet hätte: dass der Autor uns hier mit einer Krankheit, die oft unheilbar ist und tödlich endet, auseinander setzt. Das konnte ich mir bei der Kurzbeschreibung gar nicht vorstellen. Doch die geheimnisvolle Endorphina bietet Tom einen Pakt an, mit dem er die Krankheit mit großer Wahrscheinlichkeit überleben kann.
Doch diese Krankheit spielt eine zentrale Rolle und so bekommt die Schwelle zwischen Himmel und Erde auch eine ganz andere Bedeutung.
Und so traurig das auch ist, schafft der Autor es immer wieder, dass man als Leser zwischendurch schmunzelt. Sei es dadurch, dass er die Krankheit mit einem Gemüse vergleicht und nur noch so benennt, oder dass man sich einfach den Pastor im Eichhörnchenkostüm vorstellt.

Mit dieser doch etwas abgedrehten Idee konnte der Autor mich allerdings packen. Wieder einmal hat er es geschafft, Worte in Bilder umzuwandeln und viele Metaphern geschickt einzusetzen. Das kann ihm so schnell keiner nachmachen. In seiner märchenhaften Sprache heißt es beispielsweise nicht „Lichtschalter anknipsen“, sondern „Der Lichtschalterdirigent lässt die Neonröhren explodieren, das Krankenhaus flammt auf wie eine elektrische Sonne“ (Seite 19). Welch anderer Autor schafft so etwas? Mir fällt da nur noch John Boyne ein…

Die Reise, auf die uns Malzieu hier mitnimmt, ist geprägt von Hochs und Tiefs: der Stuntman Tom ist erfolglos, doch er zaubert den Zuschauern durch seine Ungeschicktheit immer ein Lächeln aufs Gesicht. Im Krankenhaus kann man seine Niedergeschlagenheit merken. Doch zum Ende der Geschichte hin, kann er wieder den Leuten zu Aufmunterung verhelfen:

„Es ist ein schöner Anblick. Ein Kind, das durch eine schwere Krankheit zu früh erwachsen geworden ist, hat wieder Träume. Nichts anderes wollte Tom Cloudman erreichen.“ (Seite 126)

Bei diesem Buch passt einfach alles. Das Cover zeigt, dass es hier um ein Märchen für Erwachsene geht, und in welcher Beziehung Endorphina und Tom zueinander stehen. Die Aufmachung des Innenlebens, die Schrift, die thematisch passenden Großbuchstaben am Kapitelanfang.

Lediglich eine Frage konnte ich bis zum Ende nicht beantworten. Diese kam in unserer kleinen Lesegruppe öfter auf. Dafür, dass ich da jetzt auch noch keine Antwort drauf habe, gibt es einen ganz kleinen Abzug.
Ansonsten kann ich dieses Buch jedem empfehlen, der sich auf eine fantastische Welt einlassen kann und der sich auf eine Reise durch ein in Worten gefasstes Bilderbuch begeben möchte.

4,5

Meinung – SaFi:

Meine Vorfreude auf das neue Werk von Mathias Malzieu war riesengroß. Und so war ich hocherfreut, dass mich der Autor schon mit dem Vorwort emotional komplett eingefangen hat:

„Vögel werden im Himmel beerdigt. Noch die eleganteste Wolke ist voll von ihren starren kleinen Leichen. Es heißt, einer von 10 180 Regentropfen sei die Träne eines toten Vogels und eine von 16 474 Schneeflocken das Gespenst eines Vogels, der sich vom himmlischen Mutterkuchen gelöst hat.“

Mit Tom Cloudman präsentiert der französische Autor und Musiker einen Protagonisten, den ich sofort ins Herz geschlossen habe. Als „Ungeschicktester Stuntman aller Zeiten“ bekannt reist er von einem Ort zum anderen – in einem umgebauten, rollenden Sarg, den er blau angemalt und mit weißen Wolken verziert hat. Für die Zuschauer ist das mehr oder weniger unfreiwillige Fallen am Ende von Toms Vorstellungen das Highlight. Für ihn ist es aber der Moment davor, dem seine Leidenschaft gilt: der Moment, in dem er abhebt. Denn schon seit seinen Kindertagen beneidet er die Vögel um ihre Freiheit und sein größter Wunsch ist es, fliegen zu können.

„Ich gab mir große Mühe, mich anzupassen, flog aber überall im hohen Bogen raus. Selbst in der Zirkusschule: zu ungeschickt. Zwar begeisterte es die Jury, wie ich beim Trampolinspringen jedes Mal auf kunstvolle Weise neben dem Sprungtuch landete, aber man erklärte mir, ein Clown müsse tausendmal hinfallen können, ohne sich zu verletzen – und das gehörte leider nicht zu meinem Repertoire.“ (Seite 10/11)

Das ganz große Plus von Malzieu, das mir so bislang bei keinem anderen Autor untergekommen ist, sind seine Metaphern, die aus einfachen Worten Bilder entstehen lassen. In seinen Büchern stellt er den Leser vor die Herausforderung, sich diesen zu stellen, sie zu entschlüsseln und sich ihnen schlussendlich hinzugeben. Gelingt einem dieses Unterfangen, kommt man in den Genuss wunderbar poetischer Worte, die ihresgleichen suchen und auf mich während des Lesens eine ganz besondere Wirkung haben.

„Der Lichtschalterdirigent lässt die Neonröhren explodieren, das Krankenhaus flammt auf wie eine elektrische Sonne.“ (Seite 19)

In seinem neuesten Roman widmet sich der Autor einem ernsthaften Thema – dem Krebs. Und obwohl der Autor die Ernsthaftigkeit dieses Themas nicht unter den Tisch kehrt, wirkt das Buch nicht durchgängig beklemmend, da Malzieu sich durchaus ein wenig Humor leistet, der gut portioniert ist und dem Naturell von Tom >>Häma-Tom<< Cloudman entspricht.

„Heute gibt es zum Frühstück eine Spritze, Carpaccio von trockenem Brot und als Beilage bittere Pillen.“ (Seite 27)

„Metamorphose am Rande des Himmels“ ist für mich in vielerlei Hinsicht ein kleines Kunstwerk – nicht zuletzt wegen des wunderschönen Covers, das den Inhalt zwischen den Buchdeckeln perfekt widerspiegelt. Ich kann jedem wirklich nur empfehlen, die Grenzen des menschlichen Verstandes für einige Stunden zurückzuweisen, sich auf dieses moderne Märchen für Erwachsene einzulassen, und gemeinsam mit Tom vom Fliegen zu träumen.

5


[Let’s read together] Metamorphose am Rande des Himmels | Auslosung

Mathias Malzieu © Jean-Marc Lubrano

Mathias Malzieu © Jean-Marc Lubrano

Während der vergangenen Woche haben wir junge Männer zum Mitreisen begeisterte Mitleser/innen für den neuen Roman “Metamorphose am Rande des Himmels” von Mathias Malzieu gesucht.

Eine treue Leserin unseres Blogs stand schon vorher als Teilnehmerin unseres „Let’s read together“ fest. Die anderen zwei Plätze haben wir unter den eingegangenen Bewerbungen ausgelost.

Wir freuen uns auf eine tolle, kleine aber feine, Leserunde mit:

Anna Hübner
Waldschrat (Waldschrat’s Bücher- und Lehrerblog)
Chimiko (Chimiko’s kleine Bücherwelt)

HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH! :)

Die Bücher machen sich in Kürze auf den Weg zu euch, damit wir am Sonntag (01.09.13) starten können. Wir werden, wie angekündigt, eine Gruppe auf Facebook für den gemeinsamen Austausch gründen, und euch den entsprechenden Link per Mail schicken.

Wir danken allen Teilnehmern für das Interesse an dieser Aktion und dem carl’s books Verlag für die Unterstützung!

Eure Bookwives – Sabrina und Sabrina ♥

Metamorphose am Rande des Himmels - Mathias Malzieu

Metamorphose am Rande des Himmels – Mathias Malzieu


Habt ihr Lust mit uns zu lesen?

Am 26.08.2013 erscheint „Metamorphose am Rande des Himmels“.
Der neue Roman von Mathias Malzieu.

Mathias Malzieu  © Jean-Marc Lubrano

Mathias Malzieu © Jean-Marc Lubrano

Da wir von „Die Mechanik des Herzens“ im letzten Jahr schwer begeistert waren, freuen wir uns schon sehr auf das neue Buch des französischen Autors. Und diese Freude möchten wir gerne mit euch teilen! :)

Der carl’s books Verlag hat uns freundlicherweise drei Exemplare zur Verfügung gestellt. Und zwei davon möchten wir nun unter euch verlosen. (Das dritte Exemplar ist bereits an eine Leserin unseres Blogs vergeben, die sich auch an der geplanten Aktion beteiligen wird.) Diesmal sollt ihr aber keine Frage beantworten, Rätsel lösen oder sonst was in der Art. Diesmal wollen wir mit euch gemeinsam lesen!

Metamorphose am Rande des Himmels - Mathias Malzieu

Metamorphose am Rande des Himmels – Mathias Malzieu

Wir werden auf Facebook oder Lovelybooks eine Gruppe einrichten, uns dort mit euch austauschen und vereinzelte Beiträge daraus auf unserer FB-Seite posten. Im Anschluss an diese Mini-Leserunde würden wir eure Meinungen zu dem Buch gerne als Gast-Rezensionen auf unserem Blog veröffentlichen.

Bewerbt euch bitte nur für eins der beiden Exemplare, wenn ihr mit den o. g. „Bedingungen“ einverstanden seid, ein Profil bei FB oder LB habt, und der 01.09.2013 als Start der „Let’s read together“-Aktion für euch in Ordnung ist. Es können sich Blogger und Nicht-Blogger bewerben. Blogger können ihre Rezension selbstverständlich auch bei sich posten.

Was ihr tun müsst, um in den Lostopf zu hüpfen?
Ganz einfach: Füllt das unten angehängte Formular aus!

Teilnahmeschluss ist der 25. August 2013, 23:59 Uhr. Am 26.08.13 (pünktlich zur Veröffentlichung) geben wir die Mitleser/innen hier in einem separaten Post bekannt und schicken die Bücher auf die Reise. Teilnehmen könnt ihr aus Deutschland. Ihr solltet über 18 Jahre alt sein, ansonsten benötigen wir das Einverständnis eurer Erziehungsberechtigten. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wir hoffen, dass viele von euch Lust auf diese Aktion haben und freuen uns auf das gemeinsame Lesen mit euch!

Eure Bookwives – Sabrina und Sabrina ♥

Metamorphose am Rande des Himmels von Mathias Malzieu„Ich heiße Tom »Häma-Tom« Cloudman. Man sagt, ich sei der schlechteste Stuntman aller Zeiten. Ganz falsch ist das nicht. Ich bin außergewöhnlich ungeschickt und laufe ständig überall gegen. Ich beneide die Vögel um ihre Freiheit, vielleicht schaue ich zu oft zu ihnen hoch. Schon auf dem Schulhof zog ich Rollschuhe an, um fliegen zu üben. Ich raste auf einem alten Skateboard das Schuldach hinunter und wedelte dabei heftig mit Pappflügeln. Aber ich flog nicht hoch, sondern immer nur auf die Nase. Nachts klettere ich eine Leiter hoch, öffne eine knarrende Falltür und bin auf dem Dach. Ich traue meinen Augen kaum. Eine gigantische Voliere! Ein Federnpalast! Alle erdenklichen Rottöne entflammen die Nacht. Eine Frauengestalt sitzt auf einer Schaukel: Ein hautenger Federanzug schmiegt sich an ihren Körper. Ich verspüre den unwiderstehlichen Drang, sie zu berühren. Die Vogelfrau streckt die Arme seitlich aus, geht in die Knie, drückt das Kreuz durch und stößt sich vom Boden ab. Sie schlägt elegant mit den Flügeln. Die Vogelfrau kreist einmal über mir, dann kommt sie wieder zu mir herabgeschwebt: »Möchten Sie fliegen lernen, Tom Cloudman?«“ © carl’s books


Wir freuen uns auf… Neuerscheinungen August 2013

Der August hat viel zu bieten in Sachen Neuerscheinungen. :) Auf der einen Seite ist das für die gemeine Leseratte ja toll. Auf der anderen fiel es uns so aber sehr schwer, eine Entscheidung für unseren monatlichen Vorschau-Artikel zu treffen. Aber Jammern bringt uns ja auch nicht weiter! :D Wir haben einen Quer-durch-alle-Genres-Mix für euch zusammengestellt. Eins der vorgestellten Bücher werden wir auf jeden Fall gemeinsam lesen. Evtl. sogar ein zweites. Welche(s)? Verraten wir natürlich noch nicht. ;) Ihr dürft aber gerne Tipps abgeben… Und zu einem der genannten Bücher haben wir eine tolle Aktion für und mit euch geplant. Seid also gespannt!

Und worauf freut ihr euch im Lese-August?

Eure Bookwives – Sabrina und Sabrina ♥

Metamorphose am Rande des Himmels von Mathias MalzieuMetamorphose am Rande des Himmels
Mathias Malzieu
carl’s books
Klappenbroschur, 160 Seiten
ISBN: 978-3-570-58520-7
VÖ: 26. August 2013

Ich heiße Tom »Häma-Tom« Cloudman. Man sagt, ich sei der schlechteste Stuntman aller Zeiten. Ganz falsch ist das nicht. Ich bin außergewöhnlich ungeschickt und laufe ständig überall gegen. Ich beneide die Vögel um ihre Freiheit, vielleicht schaue ich zu oft zu ihnen hoch. Schon auf dem Schulhof zog ich Rollschuhe an, um fliegen zu üben. Ich raste auf einem alten Skateboard das Schuldach hinunter und wedelte dabei heftig mit Pappflügeln. Aber ich flog nicht hoch, sondern immer nur auf die Nase. Nachts klettere ich eine Leiter hoch, öffne eine knarrende Falltür und bin auf dem Dach. Ich traue meinen Augen kaum. Eine gigantische Voliere! Ein Federnpalast! Alle erdenklichen Rottöne entflammen die Nacht. Eine Frauengestalt sitzt auf einer Schaukel: Ein hautenger Federanzug schmiegt sich an ihren Körper. Ich verspüre den unwiderstehlichen Drang, sie zu berühren. Die Vogelfrau streckt die Arme seitlich aus, geht in die Knie, drückt das Kreuz durch und stößt sich vom Boden ab. Sie schlägt elegant mit den Flügeln. Die Vogelfrau kreist einmal über mir, dann kommt sie wieder zu mir herabgeschwebt: »Möchten Sie fliegen lernen, Tom Cloudman?«

LieblingsmomenteLieblingsmomente
Adriana Popescu
Piper
Taschenbuch, 384 Seiten
ISBN: 978-3-492-30446-7
VÖ: 13. August 2013

Layla und Tristan verstehen sich auf Anhieb – als Freunde. Immerhin sind beide in festen Händen. Tristan bringt ihr abends Essen ins Büro, entführt sie auf seiner alten Vespa an die schönsten Stellen Stuttgarts und imitiert mit geworfenen Wunderkerzen Sternschnuppen, weil er weiß, dass Layla noch nie eine gesehen hat und zu viele ihrer Träume unerfüllt sind. Gemeinsam erleben sie Lieblingsmoment um Lieblingsmoment. Ob dies am Ende doch die große Liebe ist?

Vollendet - Der AufstandVollendet – Der Aufstand
Neal Shusterman
FISCHER Sauerländer
Gebunden, 544 Seiten
ISBN 978-3-7373-6718-9
VÖ: 22. August 2013

Du hast gegelaubt, es ist vorbei? Die Siegesfreude ist von kurzer Dauer: Connor muss sich als neuer Anführer der Flüchtlinge beweisen. Risa fürchtet, ihm keine große Hilfe zu sein. Lev versucht, ein neues Leben zu beginnen. Einer von ihnen wird verraten werden. Einer von ihnen wird fliehen. Einer von ihnen wird auf Cam treffen, einen Jungen, den es nicht geben darf.

Du Wirst Vergessen von Suzanne YoungDu. Wirst. Vergessen.
Suzanne Young
Blanvalet
Broschur, 448 Seiten
ISBN: 978-3-442-26921-1
VÖ: 19. August 2013

Nur das »Programm« kann der grassierenden Selbstmord-Epidemie unter Jugendlichen noch Einhalt gebieten. Für besorgte Eltern bedeutet es Hoffnung, für die Jugendlichen das Ende. Denn jeder, der zurückkehrt, ist ohne Erinnerung – und ohne Emotionen. Niemals würde Sloane es wagen, öffentlich Gefühle zu zeigen. Nur bei ihrem Freund James kann sie sie selbst sein. Seine Liebe ist ihre einzige Stütze in einer gefühlskalten Welt. Aber dann bricht James plötzlich zusammen! Als das »Programm« ihn holt, weiß Sloane, dass nichts mehr so sein wird, wie es war. Sie muss um James‘ Liebe kämpfen – und um ihrer beider Erinnerungen …

Sieben Jahre späterSieben Jahre später
Guillaume Musso
Pendo
Klappenbroschur, 416 Seiten
ISBN: 978-3-86612-317-5
VÖ: 13. August 2013

Die extrovertierte Nikki und der zurückhaltende Sebastian waren von Anfang an ein ungleiches Paar. Dennoch verliebten sie sich, heirateten und wurden Eltern der Zwillinge Camille und Jeremy. Doch die Harmonie war nicht von langer Dauer. Als es zur schmerzlichen Scheidung kam, übernahm Sebastian das Sorgerecht für Camille, Nikki das für Jeremy. Fortan lebte jeder sein Leben, weit voneinander entfernt. Bis eines Tages Jeremy auf mysteriöse Weise verschwindet. Ist er weggelaufen? Wurde er entführt? Um Jeremy zu finden, bleibt Nikki nichts anderes übrig, als Kontakt zu Sebastian aufzunehmen, den sie seit sieben Jahren nicht gesehen hat. In der Sorge um ihr gemeinsames Kind vereint, begeben sich die beiden auf die gefährliche Suche – auf der plötzlich nichts mehr ist, wie es vorher war …

Das Labyrinth jagt dichDas Labyrinth jagt dich
Rainer Wekwerth
Arena
Gebunden, 352 Seiten
ISBN: 978-3-401-06789-6
VÖ: August 2013

Fünf Jugendliche. Sie haben gekämpft, sich gequält und zwei Welten durchquert, um die rettenden Tore zu erreichen. Und wieder stellt sie das Labyrinth vor unmenschliche Herausforderungen, denn auch in der neuen Welt ist nichts, wie sie es kannten. Sie sind allein mit ihrer Vergangenheit, ihren Ängsten, ihren Albträumen. Neue Gefahren erwarten sie, aber letztendlich entpuppt sich etwas Unerwartetes als ihr größtes Hindernis: die Liebe. Jeder von ihnen mag bereit sein, durch die Hölle zu gehen, doch wer würde das eigene Leben für seine Liebe opfern?

Gone GirlGone Girl
Gillian Flynn
FISCHER Scherz
Klappenbroschur, 576 Seiten
ISBN: 978-3-502-10222-9
VÖ: 22. August 2013

„Was denkst du gerade, Amy?” Diese Frage habe ich ihr oft während unserer Ehe gestellt. Ich glaube, das fragt man sich immer wieder: Was denkst du? Wie geht es dir? Wer bist du? Wie gut kennt man eigentlich den Menschen, den man liebt? Genau diese Fragen stellt sich Nick Dunne am Morgen seines fünften Hochzeitstages, dem Morgen, an dem seine Frau Amy spurlos verschwindet. Die Polizei verdächtigt sogleich Nick. Amys Freunde berichten, dass sie Angst vor ihm hatte. Er schwört, dass das nicht wahr ist. In seinem Computer findet die Polizei merkwürdige Hinweise. Er erhält sonderbare Anrufe. Was geschah mit Nicks wunderbarer Frau Amy?

Die Auslese von Joelle CharbonneauDie Auslese – Nur die Besten überleben
Joelle Charbonneau
Penhaligon
Gebunden, 416 Seiten
ISBN: 978-3-7645-3117-1
VÖ: 26. August 2013

Nach den verheerenden Fehlern der Vergangenheit war sich die Gesellschaft einig, dass nur noch die Besten politische Macht ausüben dürfen. Von nun an sollten die Psychologen darüber urteilen, in wessen Händen die Zukunft des Landes liegen sollte. So entstand die Auslese. Cia ist sechzehn und damit eine der Jüngsten, die zu den Prüfungen antreten, die darüber entscheiden, ob man für ein Amt geeignet ist. Zunächst ist sie von Stolz erfüllt – bis die erste Kandidatin stirbt! Jetzt breitet sich Angst aus, und Cia erkennt: Nur die Besten überleben … Dich erwarten Gefahr, Liebe – und nackte Angst!



Die Mechanik des Herzens [Rezension]

Autor: Mathias Malzieu
Titel: Die Mechanik des Herzens
Seitenzahl: 192
ISBN: 978-3570585085
Verlag: carl’s books

 

 

Zum Inhalt:

In der kältesten Nacht geboren, die es je gab, setzt Dr. Madleine little Jackeine Kuckkucksuhr sein – sein neues Herz, da sein eigenes gefroren ist.

Immer wieder bedeutet sie ihm, dass er sich nicht verlieben darf: love is dangerous for your tiny heart.

Doch im Alter von 10 Jahren, begegnet er seinem Feuermädchen. Es ist sofort um ihn geschehen, doch Madeleine, welche die Rolle seiner Mutter eingenommen hat, kann und will nicht zulassen, dass Jack sich in Gefahr bringt, wie sie meint.

Jack gibt nicht auf, er setzt seinen Willen durch und findet schließlich nach vielen Jahren seine kleine Sängerin in Andalusien.

Doch das Schicksal meint es nicht gut mit den beiden und ihrer Liebe. Aber soweit hätte es eigentlich gar nicht kommen müssen, wie Jack später erfährt.

Meine Meinung:

Am Anfang dachte ich kurz, dass es mir schwerfallen würde, mich auf diese Geschichte einzulassen. Doch bereits nach ein paar Seiten hatten sich diese Zweifel in Luft aufgelöst. Das Buch hat mich vollkommen gefessselt. Ich habe mir zum Schluss, der mich sehr zum weinen gebracht hat, gewünscht, dass das Buch nie enden würde.

Meine Fantasie und mein Herz wurden auf eine Reise mitgenommen, die ich sicherlich nicht so schnell vergessen kann und werde.

SaFi