{Rezension} Dylan & Gray | Katie Kacvinsky

artikelbild_dylan-gray

Autor: Katie Kacvinsky
Titel: Dylan & Gray – Eine Liebesgeschichte in 26 Kapiteln
(OT: First comes love)
Seitenzahl: 240
ISBN: 978-3-414-82079-2
Veröffentlichung: 21. September 2012
Leseprobe
>>Kaufen<<

Gray sieht Dylan an der Schule und ist sofort fasziniert von ihr; ist sie doch das krasse Gegenteil von ihm. Er erfährt, dass sie den Sommer über bei ihrer Tante wohnt.
Die beiden Freunden sich an und lernen sich immer besser kennen. Und irgendwann bei all den gemeinsamen Unternehmungen schleichen sich tiefere Gefühle ein. Doch leider nähert sich der Sommer schnell dem Ende. Aber was tun, wenn man weiß, dass der jeweils andere die große Liebe ist?

„Das hier ist das  beste Überraschungsgeschenk meines Lebens. Und mit einem Mal wird mir klar, dass ich Gray dafür liebe. Nicht auf die himmelhoch schwärmende Art, die in einer Sekunde das ganze Leben umwirft. Das Gefühl ist einfach nur vorhanden, ganz real und mühelos. In der letzten Zeit ist er zu meinem besten Freund geworden.“ (Dylan, Seite 101)

Gray ist ein etwas nerdig wirkender Teenie. Nach der Schule zieht er sich gerne in sein Zimmer zurück und spielt am Computer oder hört Musik. Er mag geregelte Abläufe und ist eher introvertiert. Trotzdem ist er mir sympatisch und ich könnte ihn mir gut als Junge von nebenan vorstellen. Seine Welt ändert sich schlagartig, als er Dylan kennen lernt.
Sie ist der absolute Gegenpart zu ihm: sie ist offen, spontan und unternehmungslustig. Sie geht gerne auf andere Menschen zu und scheint durchs Leben zu tanzen. Sie möchte jeden Tag etwas erleben und aus jedem Tag etwas Besonderes machen. Doch bei all der Unbeschwertheit hat sie auch tiefgründige Gedanken.
Beide könnten also nicht unterschiedlicher sein. Und doch schwimmen sie auf einer Wellenlänge. Sie können über alles reden, und Dylans Offenheit scheint so langsam auf Gray abzufärben. Er genießt den Sommer seines Lebens mit ihr.
Die beiden haben mir sowohl als Einzelcharaktere als auch als Paar gut gefallen. Jeder der beiden hat seine kleinen Macken und ist absolut liebenswert.

„Ich will keine Gefühle für Dylan haben. Abgestumpft zu bleiben ist viel sicherer.“ (Gray, Seite 41)

Der Verlauf der Geschichte hat mir gut gefallen. Es ist eine schöne und romantische Geschichte, intensiv, aber nicht zu kitschig. Die Story hat durch Dylans teils verrückten Einfällen viel Abwechslung. Das Setting passt hervorragend hierzu. Einige Spielorte konnte ich im Herbst in meinem Urlaub auch besuchen. So zum Beispiel Sedona, mit dem Cathedral Rock, und auch Los Angeles.

Abgerundet wird das Ganze durch Katie Kacvinskys tolle Sprache und Ausdrucksweise. Abwechselnd lässt sie Dylan und Gray erzählen. Die Dialoge sind sowohl zum Schmunzeln, als auch zum Seufzen  – vor Freude und „oh, ist das putzig“ natürlich.

Im Original ist dies als Trilogie erschienen. Leider liegt mir bislang keine Info vor, wann es im Deutschen weitergehen wird. Ich würde es schade finden, die beiden Folgebände nicht lesen zu können. Hat jemand von euch eine Info? Dann lasst es mich bitte wissen! :)

„Dylan & Gray“ ist ein unterhaltsames und romantisches Jugendbuch, dass auch Erwachsenen gefallen kann, wenn man sich auf die unbeschwerte Geschichte einlässt. Die Autorin konnte mich mit ihrer Art zu erzählen und den beiden liebenswerten Protagonisten einfangen und mich begeistern.

„Ich sehe zu, wie sein Gesicht sich verändert, während er spricht. Hoffnung zeichnet sich darauf ab, als würde er zum ersten Mal in die Zukunft blicken und sich vorstellen, dass ihn ein Paradies erwartet. Optimismus ist ein ganz neuer Look für Gray.“ (Dylan, Seite 69)

~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~
Reiheninfo:
1. First comes love // Dylan & Gray
2. Second Chance (VÖ: 2012)
3. Finally, Forever (VÖ: 2014)
~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~~

4

SaCre


{Wanderbuch} Dylan & Gray | Katie Kacvinsky

Schon länger habe ich mit dem Gedanken an ein solches Wanderbuch gespielt. Nun setze ich es einfach mal um :)

Es geht um das Buch:

1-1-7-3-6-6-6-978-3-414-82079-2-Kacvinsky-Dylan-Gray-org

Schon länger möchte ich es lesen. Und da ich gehört habe, dass es dem ein oder anderen auch so geht, habe ich mich entschlossen, es wandern zu lassen. Es ist aber kein „gewöhnliches“ Wanderbuch. Ihr dürft hiermit richtig arbeiten.
Was das heißt: markiert im Buch stellen, die euch gut gefallen, oder gar nicht. Schreibt eure Kommentare neben Textstellen. Habt ihr ein Bild einer Person im Internet gefunden, die einer der Hauptdarsteller sein könnte? Prima, klebt es auf die Umschlaginnenseite mit kurzem Kommentar. All das natürlich bitte so, dass jeder nachfolgende noch die Geschichte ohne Probleme lesen kann. Aber das ist ja selbstverständlich. :)

Ein paar Regeln / Bedingungen / Wünsche / Vorgaben habe ich aber noch:
1. Diese Runde wird auf 10 Teilnehmer begrenzt.
2. Bitte versendet das Buch nicht als Büchersendung, sondern als normalen Groß-/Maxibrief.
3.Nach Erhalt habt ihr 3 Wochen Zeit, das Buch zu lesen. Nach Ablauf dieser Zeit sollte es bitte wieder auf dem Weg zum nächsten Leser sein. (Sollte jemand mehr Zeit benötigen, informiert mich bitte in dem Fall.)
4. Da ich Nichtraucher bin würde ich mich freuen, wenn das Buch bei der finalen Ankunft bei mir nicht nach Aschenbecher riecht.
5. Es wäre schön, wenn ihr mir 2 oder 3 Bilder sendet, bevor ihr es weiterschickt. Vielleicht Bilder, wo man einen Teil eurer Anmerkungen / Bearbeitungen sehen kann. Dann kann ich diese als Updates in den Artikel einfügen.
6. Die Adresse für den Versand bekommt ihr immer von mir. Es wäre schön, wenn ihr mir kurz schreibt (via eMail, Facebook, WhatsApp), wenn ihr das Buch erhalten habt und auch verschickt.

Das war’s eigentlich schon. :)
Habt ihr Interesse? Dann schreibt mir bitte eine eMail an bookwives@gmail.com mit dem Betreff „Wanderbuch“ sowie eurer Adresse und dem Hinweis, wann ihr ca. das Buch erhalten wollt (sprich: 1. Drittel, 2. oder 3. oder egal wann).
Ihr habt 7 Tage Zeit, euch hierfür anzumelden. Danach werde ich euch anschreiben und über die Reihenfolge usw informieren. Sollten sich mehr als 10 Teilnehmer melden, wird das Los entscheiden.
Ich würde auch noch ein kleines Notizbuch dazu legen. Da kann jeder reinschreiben, wie er das Buch findet, eine Message für die anderen Leser, für mich oder was auch immer.

So, das war’s von meiner Seite. Wie findet ihr die Idee? Ich würde mich freuen, wenn der einige von euch Interesse daran haben! Ihr müsst keine Blogger sein – jeder darf mitlesen.

PS: ich habe gesehen, dass dieses Buch eigentlich Start einer Trilogie ist. o_o Weiß jemand, ob und wann die beiden anderen Teile noch ins Deutsche übersetzt werden? Die englischen Teile sind komplett in 2012 publiziert worden.

SaCre