Blinder Stolz [Rezension]

Sandra Brown - Blinder Stolz_1

Autor: Sandra Brown
Titel: Blinder Stolz
Seitenzahl:
544
ISBN: 978-3-7645-0453-3
Verlag:
Blanvalet

Zum Inhalt:

Berry Malone wird von ihrem Stalker überrascht, obwohl sie in das Haus ihrer Mutter Caroline King geflohen ist. Er überfällt sie und schießt dabei auf ihren Arbeitskollegen Ben, der zu einer Projektbesprechung zu ihr gekommen ist. Deputy Ski Nyland erhält den Fall zugeteilt. Alle halten ihn für einen hervorragenden Mann. Nichtsdestotrotz ruft Caroline Dodge Hanley zu Hilfe. Er wurde ihr von einer Freundin aus Houston empfohlen, die ihn vor einiger Zeit als Privatdetektiv engagiert hat, und von seiner Arbeit mehr als begeistert war.
Ski und Dodge sind zwei Typen, wie sie unterschiedlicher nicht sein könnten. Trotzdem müssen sie gemeinsam an dem Fall arbeiten und versuchen, Oren Starks zu fangen. Doch leider gelingt ihnen das nicht so wirklich. Oren versteckt sich, beobachtet Berry weiterhin und schlägt dabei immer wieder erbarmungslos zu. Während sie versuchen, ihm auf die Fersen zu kommen, tauchen auch immer mehr Details aus Dodges Vergangenheit auf, die bei der Lösung des Falls hinderlich sind.

Sandra Brown - Blinder Stolz_2

„>>Du wirst sterben<<, spie er ihr voller Bösartigkeit entgegegen. >>Du wirst sterben.<<
Sie entwand ihm ihr Handgelenk und taumelte rückwärts gegen Ski, doch es gelang ihr nicht, den Blick von Orens Augen zu lösen, in denen der blanke Wahnsinn stand. Mit einem Mal begannen seine Lider wieder zu flattern, während sich sein Kopf in einem anatomisch unmöglichen Winkel nach hinten bog und aufs Kissen fiel. Der Verband seitlich an seinem Schädel verschob sich ein Stück und gab den Blick auf das Einschussloch frei, aus dem gräuliche Hirnmasse quoll. Sein Körper wurde von unkontrollierten Zuckungen geschüttelt.“ (Seite 475/476)

Meine Meinung:

Ein Thriller, der mir gut gefallen hat. Er lebt nicht so sehr von dem absoluten Thrill – dieser tauchte erst im Showdown auf. Allerdings ist das Buch durch und durch spannend. Von Anfang an weiß der Leser, wer der Bösewicht ist. Doch leider schaffen es Ski und Dodge nicht, ihn zu fassen. Und so wartet man darauf, was wohl als nächstes passieren mag.

Das Buch hat sehr interessante und lebendige Hauptcharaktere. Da ist zum einen der verschrobene, griesgrämige Dodge Hanley. Er hat in der Vergangenheit nicht nur rosige Zeiten erlebt, sondern auch viel Schlechtes. Er raucht übermäßig viel, trinkt gerne Alkohol und war den Frauen noch nie abgeneigt. Das Leben uns seine Exzesse haben ihn gezeichnet. Sowohl physisch als auch psychisch. Sein Pendant ist Ski Nyland. Er ist ein junger, gutaussehender Mr. Charming. Er scheint ein Frauentyp zu sein, zudem ist er auch noch gut in seinem Job. Caroline King ist eine mehr als erfolgreiche Immobilienmaklerin, die durch harte und ehrliche Arbeit viel erreicht hat im Leben. Leider verstarb ihr Mann Jim Malone viel zu früh, sodass sie Berry größtenteils alleine aufziehen musste. Berry ist eine junge und sehr ehrgeizige Frau. Sie arbeitet in der Werbebranche und ist gerade an einem richtig großen Projekt dran, das kurz vor dem Abschluss steht. Sie macht einen fröhlichen und ehrlich Eindruck. Jedoch erfährt man als Leser, dass der Schein trügt.

„Er beugte sich zu ihr vor. Unnötig dicht. Wieso? Um die Wahrheit aus ihr herauszukitzeln? Oder aus einem Grund, der rein gar nichts mit den Ermittlungen zu tun hatte?“ (Seite 101)

Überhaupt ist einiges nicht so, wie es den Anschein hat. Die Story entwickelt sich im Laufe der Geschichte in immer wieder andere Richtungen, die für mich so nicht vorhersehbar waren. Die Charaktere sind tief und fein gezeichnet. Und vorallem Dodge, mit all seinen Ecken und Kanten, ist mir ans Herz gewachsen. Immer wieder mal gibt es Zwischendurch Flashback-Kapitel. Als Leser erfährt man hier einiges über seine Vergangenheit. Der Schreibstil von Sandra Brown ist angenehm zu lesen. Die Sprache passt, und alles ist einfach stimmig.

Ein wirklich guter Thriller, der dem Leser einige angenehme Lesestunden beschert. Das war sicherlich nicht mein letztes Buch der Autorin. Auf ihrer Autorenseite des Blanvalet-Verlages gibt es weitere Infos zu ihr und ihren Werken.

4 Herzen

SaCre

Kommentare? Immer her damit! :-)

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.